3for1 - Drei Wege, ein Ziel

3for1 ist ein Forschungsprojekt zu einer Intervention mit dem Ziel, psychisch belastete Jobcenterkund*innen im Bürgergeld-Bezug bei ihrer Genesung und Arbeitssuche zu unterstützen. 


Die Intervention hat drei Bausteine:
1.    Psychologische Gespräche
2.    Jobcoaching (Supported Employment)
3.    Begleitung durch Peerlots*innen

Teilnehmende können nach Eintritt in das Projekt bis zu 12 Monate von diesen drei Bausteinen profitieren. Dabei können ein, zwei oder drei der Bausteine gewählt werden und parallel oder nacheinander genutzt werden.

"3for1 - Drei Wege, ein Ziel" ist ein Modellprojekt, das vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales im Rahmen des Bundesprogrammes "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben - rehapro" gefördert wird.

Projektleitung:

  • Jobcenter Ulm - Geschäftsleitung Bianca Laucher & Katrin Müller
  • Prof. Dr. med. Nicolas Rüsch (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie II der Universität Ulm am BKH Günzburg, Sektion Public Mental Health)
  • em. Prof. Dr. phil. Jörn von Wietersheim (Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie)
  • Prof. Dr. med. Harald Gündel (Universitätsklinikum Ulm, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie)
  • Dr. Dipl.-Psych. Rebecca Erschens (Universitätsklinikum Tübingen, Psychosomatische Medizin und Psychotherapie)

Beteiligte Jobcenter:

  • Jobcenter Alb-Donau
  • Jobcenter Stadt Heilbronn
  • Jobcenter Neu-Ulm
  • Jobcenter Landkreis Reutlingen
  • Jobcenter Landkreis Tübingen
  • Jobcenter Ulm